Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM)

Gesunde Mitarbeiter, gesundes Umfeld, gesunder Betrieb

Wünschen Sie sich auch?

  • Gesunde, motivierte und hochqualifizierte Mitarbeiterinnen, die selten krank sind, gerne arbeiten und sich voll und ganz mit Ihrem Unternehmen identifizieren.
  • Mitarbeiterinnen, die keinen Gedanken an einen anderen, neuen Job verschwenden.
  • Produkte und Qualität Ihrer Dienstleistung, die sich laufend verbessert.
  • Begeisterte Kundinnen, die sich optimal betreut fühlen.

Diese und noch weitere Vorteile kann eine in der Unternehmenskultur verankerte und gelebte Sicherheits- und Gesundheitskultur bringen.
Doch wie kommen Sie, Ihre Belegschaft und Ihr Unternehmen dorthin?

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) besteht aus fünf Säulen:

  1. Ziele und Strategie
  2. Organisationskultur inklusive Sicherheits- und Gesundheitsschutzkultur
  3. Gesundes Führen
  4. Arbeitsumgebung, Arbeits- und Prozessgestaltung
  5. Organisationsentwicklung und Projektmanagement

Betriebliches Gesundheitsmanagement beginnt beim Kopf des Unternehmens! Also auf Eigentümer- und Führungskräfteebene. Dort, wo das Management gesundheitsfördernde Voraussetzungen erschafft. Dies betrifft sowohl eine ergonomische Arbeitsumgebung sowie gesunde, lernförderliche Arbeits- und Prozessgestaltung. Gesunde Führung fördert die Potenziale der Mitarbeiterinnen, unterstützt die Entwicklung einer partizipativen Arbeitsgestaltung sowie Organisationentwicklung und Projektmanagement. Auf der Verhaltensebene können die Mitarbeiterinnen durch verschiedene gesundheitsfördernde Maßnahmen wie z.B. gesundes Essen in der Kantine, gratis Obst, Augentraining, Fitnessangebote etc. gesunde Arbeits- und Lebensführung unterstützt werden.

Unerlässlich für eine gute Organisationskultur sowie die Sicherheits- und Gesundheitsschutzkultur sind eine gut funktionierende Kommunikation, Unternehmenswerte, hinter denen alle stehen und die sich in einem gelebten Unternehmensleitbild widerspiegeln. Die Ergebnisse lassen sich auch in Kennzahlen wie z.B. Krankenstände, Fehltage, höhere Mitarbeiterinnenbindung u.a. messen.

Wie können wir Sie auf dem Weg zu einem rundum gesunden Betrieb unterstützen?

Wir arbeiten daran, unser Angebot zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement für Sie laufend zu erweitern.