Hypnosystemisches Coaching

Eine Reise von der Problemtrance zur Lösungstrance

Zentrale Themen sind die Aufmerksamkeitsfokussierung sowie die Konzentration auf Kompetenzen, Ressourcen und Lösungen: Jede Einzelne erlebt ein Ereignis anders und nimmt es auf ihre eigene Weise wahr. Diese Fokussierung kann bei der Bewältigung von Herausforderungen zur Entstehung von unerwünschten, teils unbewussten Mustern beitragen. Veränderungen im Sinne einer „Umfokussierung“ machen schlummernde Kompetenzmuster und Ressourcen wieder zugänglich und Unterschiede im Erleben von bisherigen Mustern spürbar. Mag. Ulrike Amon-Glassl

Der Hypnosystemische Ansatz ist eine Weiterentwicklung der Hypnotherapie von Milton Eriksson durch Dr. Gunther Schmidt, wobei Hypnotherapie mit systemischen Therapieansätzen kombiniert wird. 

Hypnosystemisches Coaching unterstützt Veränderungsprozesse von Einzelpersonen, Teams und Organisationen, auch in langanhaltenden, als belastend empfundenen Situationen.

Was erwartet Sie im Hypnosystemischen Coaching?

  • Im Entspannungszustand treten Sie mit unbewussten Inhalten in Kontakt, die eine Rolle bei Ihrem Anliegen spielen.
  • Wie auch beim Systemischen Coaching werden die das Thema betreffenden Systeme miteinbezogen.
  • Imaginative Reisen bzw. die Arbeit mit inneren Anteilen und Gefühlen sind nur zwei Beispiele für häufig angewandte Interventionen.
  • Wertschätzung und Kompetenzorientierung sowie Transparenz und Nachvollziehbarkeit sind wichtige Prinzipien der Hypnosystemischen Haltung.

Durch die Integration unbewusster Anteile, der eigenen Ressourcen und Kompetenzen sowie der Bearbeitung systemrelevanter Faktoren kann ein nachhaltiger Veränderungsprozess stattfinden.

Ihr Coach: Mag. Ulrike Amon-Glassl