Notfallplan für Unternehmerinnen

Meine Freude am Leben und mein Vertrauen ins Leben sind sehr groß. Deshalb sind mir Gedanken über Unglücke, die mir zustoßen könnten, weitgehend fremd. Dennoch habe ich – aufgrund meiner regen Reisetätigkeit - für mein Unternehmen und meinen Sohn schon vor Jahren einen Notfallplan samt Testament erstellt. Dabei habe ich erst bemerkt, was ich für einen Notfall alles bedenken muss und wie viele Bereiche so ein Notfallplan für Unternehmerinnen einschließt. Damit es auch für Sie, Ihre Familie und Ihren Betrieb bestmöglich weitergeht, geben Stefanie Walch und ich unser diesbezügliches Wissen gerne an Sie weiter. Manuela Mätzener

Notfallplan für Unternehmerinnen

Der Alltag lässt uns oft nicht genug Zeit, um wirklich ausreichend über mögliche Notfälle nachzudenken. Doch bereits kurze Ausfallszeiten können ein Unternehmen ins Trudeln bringen. In Familienbetrieben taucht damit einhergehend die Frage der Nachfolge auf. Aus unserer Sicht sollte, um Ihre wirtschaftliche Existenz zu sichern, ein lückenloser Fortbestand Ihres Unternehmens immer gewährleistet sein.

Was klären wir gemeinsam mit Ihnen?

  • Vertreten der Geschäftsführung (Chefin)
  • notwendige Schlüssel, Passwörter, Vollmachten und/oder Zeichnungsberechtigungen
  • Nachfolgeregelung bis hin zum Testament als inhaltliche Vorbereitung für Ihren Notar
  • Organigramm mit Stellenbeschreibungen der wichtigsten Funktionen
  • Dokumentation von wichtigem „Firmenwissen“
  • Absicherung der Familie und private (Pensions-)Vorsorge

Ihr Nutzen:

Sie, Ihre Familie, Ihr Betrieb und Ihr Lebenswerk sind finanziell abgesichert. Gleichzeitig gelangen Sie zu mehr Klarheit in Ihrer Firmenorganisation.
Ein Notfallplan, der alle Eventualitäten und das Vertreten der Geschäftsführung einschließt, kann bei Ihrer Bank zusätzlich zu einer besseren Bonität und einer leichteren Kreditzusage führen.