Ing. Siegfried Melcher

Ing. Siegfried Melcher
Umwelttechnik
Energietechnik
Prozessoptimierung

Es geht selten um das WAS, aber es geht immer um das WIE!
Sabine Hübner über Erfolg

Portrait

Lebenslang motiviert mich der italienische Ökonom, Ingenieur und Soziologe Vilfredo Pareto (1848–1923). Er entdeckte das nach ihm benannte Pareto-Prinzip, besser bekannt als 80-zu-20-Regel. Dieses besagt, daß sich fast immer 80 % der Aufgaben mit einem Mitteleinsatz von zirka 20 % erledigt werden können:

  • 80 % des Umsatzes von Unternehmen werden meist mit 20 % der Produkte erzielt
  • 80 % des Umsatzes werden oft von 20 % der (Stamm)Kunden erwirtschaftet
  • 80 % der Anrufe führen wir mit 20 % unserer gespeicherten Kontakte u.s.w.

Als „Sherlock Holmes“ - einem Generalisten mit Analysefähigkeiten und Tiefgang - findet Siegfried Melcher die „richtigen 20 Prozent“ in Ihrem Unternehmen. Unter Berücksichtigung von technischen, kaufmännischen und sozialen Belangen entwickelt er für Unternehmen gemeinsam mit den dafür notwendigen Beteiligten zukunftsfähige Wirtschaftsstrategien.

Kurzbiografie

Geboren 1968 in Zell am See.

  • 1987: Abschluss HTL für technische Chemie (Rosensteingasse)
  • 1988 -2000: kaufmännisch technischer Projektleiter im internationalen Anlagenbau (Simmering-Graz-Pauker) im Bereich Umwelttechnik inkl. Forschungstätigkeit (2 Patente)
  • 2000 – 2002: Weiterbildung im Bereich erneuerbarer Energie
  • 2002 – 2004: interdisziplinärer Projektleiter bei Nachhaltigkeitsprojekten in einem großen Ingenieurbüro in Wien (iC Consultenen)
  • 2005: Gründung des eigenen Ingenieurbüros für Energie, Umwelt und Prozessoptimierung

Ausbildungen:
Eine Vielzahl von technischen und kaufmännischen fachspezifischen Weiterbildungen sowie Fortbildungen wie z. B.:

  • 2002 – 2004: Coachingausbildung
  • 2005: Lehrwart für gesundheitsorientiertes Sporttreiben
  • 2007 – 2008: Führen von Klein- und Mittelbetrieben
  • 2011: NLP Practitioner
  • 2012: Nachhaltigkeits-Manager (CSR)