Tetraederaufstellung und Synergiecoaching

Seminar mit Dr. Hans Hein

Wissensvermittlung und Wahrnehmungstraining zur Leitung von Synergie-Aufstellungen mit dem Ziel Veränderung und Wandlung in definierten Systemen bewusst anzustoßen und zu unterstützen!

Jeder Mensch lebt für sich – hat seinen eigenen Lebensplan – und doch …

um diesen zu leben, stehen wir uns alle gegenseitig zur Verfügung und nützen einander – manchmal ganz bewusst – manchmal völlig unbewusst.

Aufstellungen zeigen, wie wir als Individuen zusammenwirken und auch, wie Aspekte in uns selbst voneinander abhängen …
dieses ist, weil jenes ist.

Das HERZ will spüren und erleben – der menschliche GEIST will verstehen und erschaffen. Erleben wir beides in unseren Aufstellungen und schenken uns diese Glücksmomente von Erkenntnis und Klarheit und nutzen deren heilsame Wirkung … individuell und kollektiv.                            

SynergieAufstellungen (nach Dr. Hans Hein)

Jede Zeit hat ihre Werkzeuge und Modelle, mit denen das jeweils aktuell herrschende Verständnis der Funktionen von Körper, Verstand, Herz und Geist umgesetzt wird. Seit nunmehr ca. 20 Jahren wird die Bedeutung der systemischen Abhängigkeiten, Wirkungen und Bedingungen und der daraus resultierenden Dynamiken deutlicher und deutlicher.

Für das Konzept des Tetraeder-Modells fand Dr. Hans Hein viele Inspirationen bei Buckminster Fuller und seinen Forschungen. Er geht von der folgenden Grundannahme aus: aus synergetischer Sicht können sämtliche Erscheinungsweisen von systemischen Wechselwirkungen auf ein Kernmodell zurückgeführt werden. Dies impliziert: ein Modell wirkt immer mit, erkannt oder unerkannt. Dieses ist das Modell der tetraedrischen Intelligenz.

Erscheinungen und Wirkungen sind fraktal und zeigen sich auf der Ebene sichtbarer und nichtsichtbarer Strukturen. Der größte Anteil von Wirkungen in Systemen geht über die Wirkung von Memen. Diese sind intelligente, nichtsichtbare Felder, die materielle Wirkungen erzeugen. Um das Konzept zu verstehen, kann man den Begriff der Wissensfelder oder der morphogenetischen Felder benutzen. Synergetisch gesehen ist der Körper ein gigantisches Speicher- und Resonanzorgan, das den Zugang und den Umgang mit diesen Feldern ermöglicht.

Das überraschende Phänomen der systemischen Aufstellung ist der Zugang eines Individuums, das primär nicht dem aufgestellten System zugehörig ist, und dennoch in das Wissensfeld dieses Systems eintaucht und "weiß". Sobald ein Stellvertreter in einer Aufstellung einen bestimmten Platz einnimmt, spürt, fühlt, sieht, hört er stellvertretend Wahrnehmungen, die spezifisch sind für das eben aufgestellte System.

Dr. Hans Hein ist ...

Allgemeinmediziner, Coach und Psychotherapeut aus Hannover, Gründer des Forum Synergie 1988 – ein humorvoller Referent mit vielschichtigem Wissen und Ausbildungen (u.a. Kinesiologie, Energietechniken, Hypnose, …) das er kreativ und anwenderorientiert vermittelt. Seine Erkenntnisse über die Tetraederstruktur hat er bereits in den frühen 90er-Jahren in seiner Arztpraxis erfolgreich umgesetzt und sein Wissen darüber seither stetig weiter entwickelt und vertieft. Er ist ein gefragter Referent und fasziniert vom menschlichen Neuropotenzial.

Teilnahmegebühr: 240,- €

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um zeitgerechte und verbindliche Anmeldung.

Datum: Freitag, 1.9.2017 bis Samstag 2.9.2017, 9 bis 17 Uhr
Anmeldung: office [at] ifub.at

Veranstalter: ifub in Kooperation mit der System Group

Veranstaltungsort:
Seminarhaus Hollengut
Weinberg 8
4671 Neukirchen bei Lambach