ÖfS: Das weite Feld der Aufstellungsarbeit 3

Kollegiales Lernen durch Erfahrung und Dialog
"DAS WEITE FELD DER AUFSTELLUNGSARBEIT"

ÖfS FELD 3: 05.12.2019 | 17:30-22:30 Uhr | Club alpha, Stubenbastei 12/14, A-1010 Wien

Vereinsübergreifende Veranstaltungsreihe - Patronanz: ÖfS

Idee und Ziel der neu geschaffenen und vereinsübergreifenden Veranstaltungsreihe „Das weite Feld der Aufstellungsarbeit“ von infosyon, SyStconnect und dem ÖfS, gemeinsam die Vielfalt der Aufstellungswelt zu erforschen und die Arbeit mit Systemaufstellungen aus den drei unterschiedlichen Perspektiven mit ihren Besonderheiten vorzustellen. Wir wollten neue Aufstellungsmethoden und -formate kennenlernen und kollegiales Feedback austauschen. Auch wollen wir mit KollegInnen in Kontakt zu kommen, die (noch) nicht Mitglieder eines der drei Vereine sind, sich aber von unserem Wunsch nach Qualität und Professionalität angesprochen fühlen.

Jeder Abend steht unter der Patronanz von einem der drei AufstellerInnen-Vereine, der den Rahmen, den inhaltlichen Schwerpunkt und auch den Ablauf moderiert. Die Gestaltung der Abende findet durch jeweils zwei Mitglieder statt.

GastgeberIn ÖfS-Abend: 

Dr. Katharina Lichtenberger-Reinberg: "Triade von Bauch, Herz und Kopf" - ein Aufstellungsformat im Einzelsetting  mit geringem Aufwand und großer Wirkung

Vorgestellt wird ein Format aus der Embodimentfokussierten Psychologie von Gabriela von Witzleben, Konstanz/DE. Mit geringem Aufwand können Lösungsblockaden, kindliche Traumata sowie transgenerationale Infektionen über den Körper aufgespürt, bearbeitet und bewältigt werden. Zum Bearbeiten der Lösungsblockaden wird PEP (nach Michael Bohne) verwendet und vorgestellt.

Dr. Katharina Lichtenberger-Reinberg ist klinische- und Gesundheitspsychologin, systemische Psychotherapeutin, Traumatherapeutin (EMDR, Brainspotting,PEP: Prozessorientierte Embodimentfokussierte Psychologie, Triade); Aufstellerin seit über 20 Jahren und seit 1995 in freier Praxis tätig. https://www.lichtenberger-reinberg.com

 

Dr. Friedrich Schwarzinger: "ZeitBaum" - ein Aufstellungsformat mit besonderem Blick auf die zeitlichen Entwicklungen

Auch diese “Triade von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft” dient als Fundstelle für Veränderung - sowohl für die Überwindung oder Auflösung von Verstrickungen als auch für die Herstellung von passenden Anknüpfungen bei Unterbindungen. Parallel wird der chronologische Ablauf der systemischen Zeitlinienarbeit, mit Rückschau, Aktualisierung und Vorschau, mit Aspekten der Wunderperspektive von Auswirkungen von Lösungen in naher und ferner Zukunft genutzt.

Dr. Fritz Schwarzinger ist Rechtsanwalt in freier Praxis seit 1994; ebenso tätig als psychologischer Berater, Aufsteller und eingetragener Mediator; Leitung von Seminaren im Bereich Konflikt, Kommunikation, Mediation und Organisationsberatung; seit 2007 Lehrtätigkeit für Collaborative Law and Practice. http://www.schwarzinger.at

 

Preis für alle drei Abende: „Nimm drei, zahl zwei!“

  • € 70,– für Vereinsmitglieder bzw. € 35,– für eine Einzelveranstaltung
  • € 100,– für Nicht-Mitglieder bzw. € 40,– für eine Einzelveranstaltung.

Bei Nichterscheinen wird der Teilnahmebeitrag nicht rückerstattet.
Eine Übertragung des Platzes an Interessierte ist jedoch möglich.

Alle Preise sind inkl. USt.

Anmeldung: bitte online unter https://bit.ly/2m2pPnM

Kontakt: ÖfS-Büro, Ulla Bruckner, Bakk.
E-Mail: office@forum-systemaufstellungen.at
Mobil: +43 664 456 40 10