Publikationen

Business-Märchen für UnternehmerInnen und Gewerbetreibende Mätzener Smetana Zuckerstätter

Mätzener, Manuela; Smetana, Michael; Zuckerstätter Franz: Business-Märchen für UnternehmerInnen und Gewerbetreibende. Wer braucht heute noch einen Hofnarren, einen Druiden oder eine Muse? Wien: Verlag TrainerGeheimnisse 2021. ISBN 978-3-9504221-2-2.
EUR 21,-
inkl. EUR 3,- Versandkosten (netto) für Ö / EUR 6,- für D oder CH exkl. 10% USt.

office [at] ifub.at (subject: Buchbestellung%20%22Business%20Maerchen%22) (Buch bestellen)

Nach 15 Jahren beruflicher Zusammenarbeit beschlossen die drei Unternehmensberater Dr. Manuela Mätzener, Ing. Michael Smetana und Mag. Franz Zuckerstätter 2018 ihr Erkenntnisse und Erfahrungen aus erfolgreichen Kundenprojekten in Buchform zu veröffentlichen. Anstatt ein weiteres Fachbuch zu schreiben entschlossen sich die drei Autoren zu einem Märchenbuch für UnternehmerInnen und Gewerbetreibende, deren Zeit äußerst kostbar ist. Sie wollten ein spannendes und unterhaltsames Buch schreiben, das gerne gelesen wird.

Das Buch enthält die wertvollsten Essenzen vergangener Beratungsprojekte in Märchenform.
Entscheiden Sie selbst, welches Sie anspricht oder berührt.
Vielleicht erinnert Sie die eine oder andere Figur unserer Märchen sogar an eine Person, die Sie tatsächlich kennen. Vielleicht kommt Ihnen die eine oder andere Szene vertraut vor. Denn wie in jedem guten Märchen steckt auch in unseren das eine oder andere Körnchen Wahrheit.

Lassen Sie sich verzaubern und kommen Sie mit auf eine Reise in (vielleicht gar nicht so) ferne Welten …

Leseprobe "Die Weisheit des Hofnarren"

business-maerchen-maetzener-smetana-zuckerstaetter


Umgeben von modernen, langgestreckten Produktions- und Lagerhallen steht das altehrwürdige Gebäude, in dem die Bautischlerei Weitsicht seit Generationen Fenster und Türen erzeugt. Vorne sind Verkauf, Konstruktion und Buchhaltung untergebracht, im hinteren Teil befinden sich Werkstätte und Lager. Dazwischen liegt das Büro von Claudius Weitsicht, der das Unternehmen vor etlichen Jahren von seinem Vater übernommen hat.

Familie Weitsicht genießt einen guten Ruf. Sie gilt als tüchtig, redlich und hilfsbereit. Gute Handwerker sind sie, angesehene und verlässliche Geschäftsleute mit Handschlagqualität, beliebt in der Gemeinde, wohlwollend und fürsorglich zu ihren Mitarbeitern. Wer beim Weitsicht arbeitet, sagen die Leute, hat einen Arbeitsplatz fürs Leben.

Am Sonntag, nach der Messe, gehen Vater und Sohn Weitsicht auf ein Bier zum Kirchenwirt. In der Gaststube freuen sich die Leute, wenn sich ein Weitsicht zu ihnen an den Tisch setzt. Da wird sofort zusammengerückt, um einen Platz frei zu machen. Gegen Mittag brechen die beiden verlässlich auf, weil zu Hause ihre Frauen mit dem Essen auf sie warten und es gar nicht gerne haben, wenn sie sich verspäten.

Claudius Weitsicht ist in seinen Lehr- und Wanderjahren weit in der Welt herumgekommen. Er hat vieles gesehen und gelernt, was er als Firmenchef gut gebrauchen kann. Seine Vision sind zufriedene Kunden, die mit seinen Produkten froh und glücklich sind. Gemeinsam mit seinen Konstrukteuren entwickelt er Fenster und Türen, wie sie zuvor noch niemand im Tal gesehen hat.

Fortsetzung folgt im Buch …

Leseprobe "Der Graf und die Mäuse"

business-maerchen-maetzener-smetana-zuckerstaetter


EIN BESONDERER TAG

Als an diesem lauen Morgen im Spätsommer die ersten Sonnenstrahlen langsam über den Kamm des großen Berges krochen, erfüllten sie das Tal mit warmem Dämmerlicht. Wie jeden Tag tauchte zuerst die Turmspitze des prächtigen Schlosses aus der Dämmerung auf. Als würde er langsam aus der Dunkelheit herauswachsen, wanderten die Sonnenstrahlen am Turm hinab und bald erstrahlte das herrliche Schloss in hellem Sonnenlicht. Wie jeden Tag stand Graf Alfred am Fenster seines Schlafgemachs und genoss das zauberhafte Lichtspiel. Der Hügel in der Mitte des Dorfes war wahrlich wohl gewählt für sein herrschaftliches Schloss. Der erste Hahn begrüßte den neuen Tag und langsam erwachte Leben in den Häusern, die den Schlosshügel umgaben. Schornsteine begannen zaghaft zu qualmen, Fenster öffneten sich, Decken wurden ausgeschüttelt und der Geruch von frisch gebackenem Brot verbreitete sich in der Luft. Bald regte es sich auch in den Straßen. Menschen mit Karren, voll beladen mit Obst, Getreide und Gemüse, machten sich auf den Weg zum Marktplatz. Der Bäcker öffnete seinen Laden. Der Schmied ergriff den großen Blasebalg und entfachte ein neues Feuer. Alles ging seinen gewohnten Gang. Vorerst.

Denn plötzlich tönte lautes Geschrei aus dem Westviertel. Vor dem Vorratsspeicher beschimpfte eine Magd wild gestikulierend den Nachtwächter. Schnell bildete sich eine Menschentraube. „Was ist geschehen?”, fragten die Leute. Da ergriff die Magd eine Schüssel, schöpfte eine Handvoll Roggen aus einem Getreidesack und zeigte es der staunenden Menge.

Fortsetzung folgt im Buch …

Leseprobe "Die alte Burg am Flussberg"

Business-Märchen für UnternehmerInnen und Gewerbetreibende Mätzener Smetana Zuckerstätter

Es war einmal eine alte Burg, die oben am Flussberg thronte und die bis heute zu bewundern ist.

Unten im Tal lebten drei Schlangen, die sich allzu gern auf den warmen Steinen am Rande des Flusses sonnten. Stets aufmerksam beobachteten sie ihre schöne Umgebung und lauerten auf Beute. In diesem Zauberwald bestand ihre Nahrung aus dem, was Menschen oft achtlos zurückließen: verleugnete Gefühle wie die Angst nicht zu genügen, Feindseligkeit, Neid und verdrängten Schmerz. Außerdem besaßen diese Schlangen eine besonders tückische Zauberkraft. Sie konnten sich für die Menschen unsichtbar machen. So beschlossen sie eines Tages, zwischen ihnen zu intrigieren.

Sie schlängelten sich auf den Weg zur Burg hinauf. Sie witterten Unheil bei den Menschen und freuten sich auf fette Beute.

Die prächtige Burg, vor Jahren noch ein unbewohntes Gemäuer, verstand sich nun als willkommene Herberge für Reisende aus Nah und Fern. Dem neuen Burgherrn sei Dank, denn das eigentlich alte Gebäude erstrahlte nun in neuem Glanz und die Menschen wirkten glücklich und zufrieden. Ein Zustand, der den Schlangen gar nicht gefiel. Sie bangten um ihre Nahrung und mussten so schnell wie möglich handeln.

Ihr Plan war einfach, aber böse: Sie schworen sich, dem Burgherrn und seiner Familie das Leben so unheimlich und so schwer zu machen, auf dass die schöne Fassade zu Bruch ginge und alles Übertünchte wieder zum Vorschein käme, sodass sie am Ende die Burg ganz für sich alleine haben könnten.

Fortsetzung folgt im Buch …

Erste Stimmen zum Buch:

  • "Ich gratuliere dem Autorenteam zum kurzweiligen Märchenbuch mit tollen Figuren und 'wahren' Inhalten. Es ist ein Buch zum Verschlingen!"
  • "Tausend Dank für dieses leichtflüssig geschriebene und märchenhafte Buch! Schön ist es geworden."
  • "Ein längst überfälliges und sehr beflügendes Buch!"
  • "Manuela, du kannst stolz sein auf dein 10tes Buch - so kreativ und einmal ganz anders! Schön, wenn Gedanken und Phantasie so verwirklicht werden."
  • "Ich gratuliere euch zum sehr schön produzierten Buch, das wirklich hochwertig aussieht."
  • "Ich konnte nicht anders und habe das "Märchenbuch" sogleich gelesen ... wie treffend - die Geschichten, Episoden und Charaktere - gratuliere!"
  • "Euer Buch gefällt mir sehr gut! Ein Märchenbuch ist eine gute Idee und einmal ein anderer Weg, um eine Botschaft 'unters Volk zu bringen'."
  • "Alles an dem Buch spricht mich sehr an! Ich finde auch die Zeichnungen herrlich. Das erste Märchen hat mich innerlich so bewegt, dass ich sogar ein bisschen weinen musste."
  • "Ich bin ganz begeistert über die Art der Vermittlung eurer Erfahrungen als Märchen. Ganz besonders beeindruckt hat mich das Selbstbewusstsein des Druiden, den nichts aus der Bahn wirft. Auch das Verhalten der Schlangen kann ich sehr gut nachvollziehen."
  • "Business-Märchen - eine grandiose Idee, eure Beratungserfahrungen in Märchen zu übersetzen. Und mit den Illustrationen sind diese besonders schön."
  • "Ich habe die drei Märchen sehr genossen. Die Rollenbilder sind sehr gelungen und auch zutreffend. Auch die Zeichnungen sind wirklich hübsch geworden."
  • "Ein wirklich cooles Märchenbuch, das ihr da geschrieben habt und einfach genial gemacht."
  • "Danke für das wundervolle Buch mit den sehr netten Zeichnungen! Es ist so ein Buch, wo zu lesen man/frau gar nicht aufhören kann und möchte ..."
  • "Ich habe die drei Märchen regelrecht verschlungen. Das Buch liest sich wie ein spannender Krimi. Herzlichen Dank für dieses wirklich sehr gelungene Werk!"
  • "Dieses Buch hat schon rein äußerlich 'Format', wenn man/frau es in die Hand nimmt. Und Hofnarren, Druiden und Musen sind in der heutigen Zeit aus meiner Sicht besonders wichtig! Das Buch ist - mit seinen wunderschönen Illustrationen - eines, das in Erinnerung bleibt."
  • "Das sind wirklich sehr schöne Geschichten mit wunderschöne Formulierungen, eindeutig direkt aus dem Praxisleben stammend!"
  • "Die drei Märchen sind sehr gut gelungen. Aufgefallen ist mir, dass Frauen 'nur' als Ehefrauen, aber nicht als eigenständige Führungspersönlichkeiten vorkommen. Ist das Zufall oder spiegelt das tatsächlich eure Realität wieder?"
  • "Das Buch ist wirklich ein Vergnügen zum Lesen!"
  • "Mit diesem Buch ist es dem Autorenteam gelungen, komplexe Dinge in einer liebevollen und verständlichen Art darzustellen und die jeweiligen Botschaften darin ausgezeichnet zu verpacken."
  • "Herzliche Empfehlung und Einladung zum Verweilen,Schmökern, Gustieren, Eintauchen, Schmunzeln ... in das kürzlich erschienene Buch der besonderen Art.'Business-Märchen für UnternehmerInnen und Gewerbetreibende' ... die wertvollsten Essenzen aus den vergangenen Beratungsprojekten wurden von den 3 großartigen AutorInnen in berührende Märchen 'gegossen'. Begleitet von Hofnarr, Druide und/oder Muse, die ihre Rollen, ihre Bestimmung offen ausfüllen und, manchesmal, auch verdeckt agieren ... es gilt für uns zu entscheiden und vielleicht auch herauszudestillieren, welchen Mehrwert HerrscherInnen der Neuzeit sich daraus ziehen (möchten) ..."
     
Vom-Digi-Dolm-zum-Digi-Buddha

Mätzener, Manuela [Hrsg.]: Vom Digi-Dolm zum Digi-Buddha. [Beiträge zu einem systemischen Unternehmerverständnis i.1]. Mit Beiträgen von Mag. Ulrike Amon-Glassl, Reinhard Bogg, Jürgen Giwiser, Dr. Katharina Lichtenberger-Reinberg, Mag. Peter Lindenhofer, Mag. Claudia Rief-Taucher, Christoph Taussig und Nicola Wohlgemuth. Mitarbeit von Mag. Marion Ziegelwanger (Social-Media-Tabellen). Redaktion: J. Katharina Hexel. Wien: ifub GmbH 2019. ISBN: 978-3-9504837-0-3. EUR 13,75.

office [at] ifub.at (subject: Buchbestellung%20%22Vom%20Digi-Dolm%20zum%20Digi-Buddha%22) (Buch bestellen)

In dem ersten ifub-Beitrag zu einem systemischen Unternehmensverständnis begleiten wir auf humorvolle Weise unseren Digi-Dolm auf seiner Entwicklung zum Digi-Buddha.
Der Digi-Dolm ist sowohl Schelm, guter Geist, Forscher als auch ein unbestechlicher, bodenständiger Anwender mit gesundem Pragmatismus. Der Digi-Buddha sagt entschieden „Ja“ zur Digitalisierung und nutzt die ihm daraus erwachsenden Möglichkeiten bewusst und kreativ nach seinen eigenen Bedürfnissen.

Das handliche Pocket-Buch enthält auch ein Digi-ABC. Die gewählten Inhalte sind lediglich ein Auszug. Die in Tabellen vorgestellten Social-Media-Dienste sind aktuell gängig und vielleicht nicht von bleibender Bedeutung. Das Thema wächst und verändert sich rasch.

Stimmen zum Buch:

  • Ich gratuliere Ihnen zum Digi-Buddha-Dolm. Das Buch liest sich super!
  • Das kleine ifub-Buch ist echt grandios! Knackig. Kompakt. Komprimiert.
  • Danke für den Digi-Dolm! Das Buch war so spannend, dass ich es in einem Satz durchlesen musste, um als Digi-Buddha aufzuhören. Gratulation! Sehr gelungen.
  • Dank Ihrem Buch mutieren wir vom Digi-Dolm zum Digi-Buddha! Wir sind begeistert. Ein gelungenes Standardwerk, das ich in unserem Bekanntenkreis als Weihnachtsgeschenk für Digi-Dolm-Eltern anbieten werde.

 

Wer ist hier der Boss?

Mätzener, Manuela; Schwarz, Guido: Wer ist hier der Boss? Der Mann. Die Frau. Und ihr gemeinsames Unternehmen. Wien: Verlag Guido Schwarz 2014. ISBN 978-3-200-03552-2. EUR 19,80.

Presseinformation 

office [at] ifub.at (subject: Buchbestellung%20%22Wer%20ist%20hier%20der%20Bo%C3%9F%22) (Buch bestellen)

Die beiden Systeme »Paar« und »Unternehmen« mögen einander nicht. Was wie eine Liebesgeschichte beginnt, endet oft in einer Tragödie. Aus zahlreichen Gesprächen mit Paaren, die gemeinsam ein Unternehmen führen, haben Manuela Mätzener und Guido Schwarz die Schwierigkeiten und Risiken, aber auch die Vorteile und Möglichkeiten dieser Konstellation herausgearbeitet.

Das Buch eignet sich als Präventionshilfe für Paare, die planen, gemeinsam eine Firma zu betreiben, aber auch als konkrete Hilfe, wenn es irgendwann Streit gibt. Neben wissenschaftlichen Erklärungsmodellen bietet das Buch Tipps für die Praxis bis hin zu einer Auflistung der Fallen, die man besser umgeht, sofern man sie erkennt ...

Stimmen zum Buch

  • Großartig! Sie haben ein - nicht nur für Unternehmerpaare wichtiges Buch geschrieben. Das Buch ist griffig, lebensnah und wie ein Spiegel. Immer wieder findet man darin eine Situation aus dem eigenen Leben.
  • Ich finde das Buch sehr gelungen - sehr praxisnah und zugleich neues Wissen vermittelnd; und gut geeignet für alle Philosophie-Interessierten und solche, die es dadurch werden können... Außerdem gibt es am Ende jede Menge Tipps, Tricks und Hinweise für Paarbeziehungen - selbst wenn sie nicht in einem (gemeinsamen) Unternehmen arbeiten. Alles in allem: ein schönes und lesenswertes Buch. Danke.
  • Als ich zu lesen angefangen habe, konnte ich nicht mehr aufhören - IM STEHEN! Das Buch ist wirklich informativ und was noch viel 'besser' ist: es stehen mehr als ein paar Sätze drin, die direkt unsere Situation betreffen. Aus familiären Gründen denken wir an ein Umgestalten unseres Angebotes am Hof und was ich gelesen habe, hat mich einfach bestärkt. Also: DAS Buch zur rechten Zeit!
Erfolgreiche Betriebsübergabe in Familienunternehmen

Mätzener, Manuela; Schwarz, Guido: Erfolgreiche Betriebsübergabe in Familienunternehmen. Emotionen - Konflikte - Perspektiven. Wien: Linde Verlag 2008. ISBN 978-3-7093-0231-6. EUR 24,90.

office [at] ifub.at (subject: Buchbestellung%20%22Erfolgreiche%20Betriebs%C3%BCbergabe...%22) (Buch bestellen)

PA_Buch_Erfolgreiche_Betriebsuebergabe.pdf

Ein Familienunternehmen geht von einer Generation an die nächste weiter. Soviel zur Theorie. Die Praxis gestaltet sich freilich anders. Sehr viele Betriebsübergaben gelingen nicht.

Doch das liegt meist nicht an den finanziellen, steuerlichen oder rechtlichen Fragen, sondern ergibt sich aus den betriebswirtschaftlichen und familiären Verstrickungen, die in Familienbetrieben Hand in Hand gehen.
Dass eine Übergabe dennoch gut gelingen kann, zeigen Manuela Mätzener und Guido Schwarz in ihrem praxisorientierten Begleiter. Dabei gehen die beiden AutorInnen vor allem auf die meist vernachlässigten „soft facts“ ein: den Umgang mit Generationskonflikten, die Dynamik zwischen Familie und Unternehmen oder die oft fehlende Perspektive für den Übergeber.

Abgerundet wird die Darstellung durch zahlreiche Lösungsvorschläge für die Praxis.

Stimmen zum Buch

"Ich habe noch nie ein Fachbuch oder Sachbuch gelesen, das so interessant und gut geschrieben war wie Ihres. Es ist mir ein Bedürfnis Ihnen dies zu schreiben. Einen Roman hätte ich nicht schneller gelesen." [Übergeberin]

Perlen der Aufstellungsarbeit: Tools für systemisch Praktizierende

Lockert, Marion [Hrsg.]: Perlen der Aufstellungsarbeit: Tools für systemisch Praktizierende. Heidelberg: Carl Auer Verlag 2018. Gebunden, 311 Seiten. ISBN: 978-3-8497-0220-5. EUR 49,-

Mit Beiträgen von: Kristine Alex • Friedrich Assländer • Jutta Barth • Christopher Bodirsky • Lisa Böhm • Peter Bourquin • Theo Brinek • Annegret Chucholowski • Kurt Fleischner • Marianne Franke-Gricksch • Romy Gerhard • Gerhard Gigler • Heike Gottschalk • Thomas Heucke • Birgit Hickey • Heiko Hinrichs • Barbara Innecken • Peter Klein • Birgit Theresa Koch • Wolfgang Kraus • Constanze Lang • Holger und Christiane Lier • Sigrid Limberg-Strohmaier • Bernd Linder-Hofmann • Marion Lockert • Helga Mack-Hamprecht • Jens Magerl • Manuela Mätzener • Wolf Maurer • Sebastian Mauritz • Hans-Peter Milling • Patricia Möckel • Konrad Pinegger • Dhyana Eva und Franz Reuter • Jürgen Rippel • Erika Schäfer • Alexandra Schwendenwein • Anja Siepmann • Miklós Szalachy • Ursula Vorhemus • Klaus-Ingbert Wagner.

Von Business über Familie bis Spiritualität: 46 Systemaufsteller mit langjähriger professioneller Erfahrung haben in diese umfangreiche Sammlung ihre besten Aufstellungsformate und Übungen für Systemaufsteller, Coachs, Berater und Trainierende eingebracht. Zusammen bilden sie zugleich den aktuellen Stand der systemischen Aufstellungsarbeit ab.

Marion Lockert hat als Herausgeberin sorgsam Formate für die Praxis zusammengestellt: Interventionen für Einzelarbeit und Coaching; Trainingstools für das Erlernen von Achtsamkeit, „leerer Mitte“ und der eigenen Haltung; Wahrnehmungsaufgaben sowie gezielte Übungen für Training, Ausbildung und Seminare.

Für den schnellen Zugriff auf die jeweils genau passenden Impulse sind die Tools nach Themen gegliedert und nach Suchkriterien geordnet. Zudem enthalten alle Formate genaue Angaben zu ihren Zielen, zur Anzahl der Teilnehmenden, der Dauer und dem Materialbedarf.
 

Sabine Knoll, Manuela Mätzener und Marion Ziegelwanger - Vom Arbeiten und Leben

Vom Arbeiten und Leben
Knoll, Sabine; Mätzener, Manuela; Ziegelwanger, Marion: Vom Arbeiten und Leben. Drei Hochsensitive erzählen. Norderstedt: BoD 2016. Hardcover, 168 Seiten. ISBN 978-3-7412-9036-7. EUR 24,90

Buch bei ifub bestellen

Buch bei BOD bestellen

Drei in einem: drei Autorinnen, drei Zugänge, drei Geschichten.

Sabine Knoll, Manuela Mätzener und Marion Ziegelwanger, alle selbst hochsensitiv, erzählen in diesem Buch aus ihrem Erleben im Allgemeinen und aus dem Berufsleben im Besonderen. Aus Sicht der Freiberuflerin, der Unternehmerin und der Angestellten auf dem Sprung in die Selbstständigkeit schildern sie die Gaben von HSP (Hochsensitiven/Hochsensiblen Personen), ohne die Herausforderungen zu verschweigen.

HSP nehmen Sinneseindrücke detaillierter wahr und verarbeiten sie auch tiefgehender, was zu Reizüberflutung führen kann. Sie empfinden sehr intensiv und haben zum Teil eine erweiterte Wahrnehmung für Energien und Übersinnliches. Das Wissen um ihre Veranlagung, die 15 bis 20 Prozent der Menschen teilen, ermöglicht ihnen, ihr Alltags- und Berufsleben ihren Fähigkeiten gemäß zu gestalten und Überstimulation zu vermeiden bzw. auszugleichen.

In die drei Teile des Buches fließen Interviews mit mehr als 60 hochsensitiven Menschen aus allen Bereichen des Arbeitslebens ein. Ein Selbsttest mit Blick auf die Gaben von HSP sowie zahlreiche unterstützende Übungen machen dieses Buch zu einem positiven Begleiter für HSP im Alltagsleben und in der Arbeit.

Kosten erfolgreich optimieren

Mätzener, Manuela; Scholler, Christian: Kosten erfolgreich optimieren. Das österreichische Praxisbuch für Betriebe. Wieso ist bei uns am Ende des Geldes immer noch so viel Monat übrig? Wien: Verlag Christian Scholler 2014. ISBN 978-3-200-03545-4. EUR 19,80.

office [at] ifub.at (subject: Buchbestellung%20%22Kosten%20erfolgreich%20optimieren%22) (Buch bestellen)

»Wenn Ihr Gewinn nicht mit dem Umsatz zusammenpasst und wenn Sie wenig Zeit haben, weil Sie in Ihrem Betrieb alles selber machen oder kontrollieren „müssen“, kaufen Sie dieses Buch, lesen Sie es und arbeiten Sie dann daran, die daraus gewonnenen Erkenntnisse umzusetzen. Anschließend haben Sie Zeit und der Gewinn passt!« so das Versprechen der beiden Autoren.

  • Ideal für Gewerbetreibende und Führungspersonen, weil Sie dann wissen, was Sie für Ihren ausreichenden Gewinn tun können.
  • Ideal für Führungskräfte, weil Sie dann wissen, wie Sie nach oben besser fordern und nach unten besser delegieren können.
  • Ideal für Mitarbeiter/innen, weil Sie dann wissen, was Sie von Ihren Chefs einfordern sollten.

Stimmen zum Buch

  • "Dieses Buch ist aus der Praxis für die Praxis geschrieben. Es enthält viele Beispiele und direkt umsetzbare Tipps aus erkennbar vielen Stunden Betriebsberatung."
  • "Ein leicht verständliches, mit Augenzwinkern geschriebenes Buch ohne Beraterjargon."