Vom Arbeiten und Leben: Drei Hochsensitive erzählen.

Lesung mit Diskussion

Drei in einem: drei Autorinnen, drei Zugänge, drei Geschichten.
Sabine Knoll, Manuela Mätzener und Marion Ziegelwanger, alle selbst hochsensitiv, erzählen in diesem Buch aus ihrem Erleben im Allgemeinen und aus dem Berufsleben im Besonderen. Aus Sicht der Freiberuflerin, der Unternehmerin und der Angestellten auf dem Sprung in die Selbstständigkeit schildern sie die Gaben von HSP (Hochsensitiven/Hochsensiblen Personen), ohne die Herausforderungen zu verschweigen.

HSP nehmen Sinneseindrücke detaillierter wahr und verarbeiten sie auch tiefgehender, was zu Reizüberflutung führen kann. Sie empfinden sehr intensiv und haben zum Teil eine erweiterte Wahrnehmung für Energien und Übersinnliches. Das Wissen um ihre Veranlagung, die 15 bis 20 Prozent der Menschen teilen, ermöglicht ihnen, ihr Alltags- und Berufsleben ihren Fähigkeiten gemäß zu gestalten und Überstimulation zu vermeiden bzw. auszugleichen.

In die drei Teile des Buches fließen Interviews mit mehr als 60 hochsensitiven Menschen aus allen Bereichen des Arbeitslebens ein. Ein Selbsttest mit Blick auf die Gaben von HSP sowie zahlreiche unterstützende Übungen machen dieses Buch zu einem positiven Begleiter für HSP im Alltagsleben und in der Arbeit.

Eintritt: € 15,-
Der Eintritt wird beim Kauf eines Buches angerechnet.
Aus organisatorischen Gründen bitten wir um verbindliche und zeitgerechte Anmeldung.

Datum: Donnerstag, 29. November 2018, 19:00 Uhr

Veranstaltungsort: FreuRaum, Fanny-Elßler-Gasse 3, 7000 Eisenstadt

Anmeldung: office@ifub.at